History

Stationen der musikalischen Entwicklung

Improvisation Tenor Saxophon

Improvisation ist kein Hexenwerk oder nur besonderen Talenten zu zuschreiben. Nein. Das kann jeder lernen. Es fühlt sich ungefähr so an, wie unmittelbar nach der Führerscheinprüfung. Ist man vorher streng nach Anweisung des Fahrlehrers gefahren, darf man nun, unter Berücksichtigung der StVO. selbstständig durch die Straßen fahren. Egal wohin man will. Verstehst Du nicht? Macht nix. Ich zeige es Dir.

Trio agy L

Das neue Trio agy L  entsteht aus den Komponennten:

Bass  ****************   Drums/Cajon *****************  Gitarre / Vocal und Saxophon

agy L. bedient dabei 3 Jobs: Gitarre / Vocal und Saxophon

 

 

Bass:                                          JOB frei! Das könnte Dein Job sein

Cajon/ Drums:                      JOB frei!  Das könnte Dein Job sein

 

 

 

 

Bisher im Repertoire:

Waves                                        Mr. Probz

Ain´t no sunshine                       Bill Withers

Schieß mich auf den Mond       Roger Ciecero

Knocking on heavens Door       Bob Dylan

Moondance                               Van Morrison

Wonderwall                               Oasis

Wild World                                Cat Stevens in der Version von Joanna Wang

Rather Be                                 Clean Bandit

I Wish                                       Stevie Wonder

HISTORY Meine Zeit mit STEP BY STEP in den 90igern

Auch wenn es schon eine gefühlte Ewigkeit her ist. Die 5 Jahre in den 90igern mit STEP BY STEP haben mich als Bläser im Satzspiel geprägt und gefestigt.

Eine Truppe in wechselnder Besetzung, in regelmäßigen Proben und auf den Bühnen Hamburgs unterwegs. Schon Auffällig und auch mal der Tagestipp bei OXMOX.  Zu den besten Konzerten gehörten die Auftritte im KNUST und im LOGO. Das Knust lag damals noch in der Brands Twiete. Ein neues Geschäftsmodell, das vermieten der Location, kam damals neu auf. Wir Musiker mussten also  für den Saal bezahlen, bevor wir spielen durften. So gesehen ist es heute ja schon wieder ein Fortschritt, dass der Musiker in kleinen Clubs spielen darf ohne zu bezahlen.